Schulhefte, die dem Kind folgen

In der Papierwerkstatt arbeiten zwischen 55 und 60 Werkstattbeschäftigte. Gemeinsam mit einem Team von gut ausgebildetem Fachpersonal werden Schulhefte und andere Artikel „rund ums Papier“ gefertigt. Neben dem Standardangebot wurden in Zusammenarbeit mit erfahrenen Pädagogen Hefte entwickelt, die sich in der Arbeit mit Menschen mit Seh-, Lese- und Rechtschreibschwäche, Wahrnehmungs- oder motorischen Störungen bewährt haben. Mit ihren extra großen oder farbig gestalteten Systemen, stark betonten Linien oder erweiterten Abständen zwischen den Schreibsystemen ermöglichen sie es, jedem Schüler ein exakt seinen Bedürfnissen entsprechendes Heft anzubieten. Die Fertigung erfolgt in Handarbeit und das gibt jedem Heft noch etwas mehr an Substanz und unterscheidet es so von industrieller Massenware. In der Herstellung finden ausschließlich zertifizierte Materialien aus nachhaltiger Forstwirtschaft Verwendung.

Was unsere Arbeit ausmacht

Die Papierwerkstatt gliedert sich in vier Bereiche: den Arbeitsbereich,  den Maschinenbereich, den Packbereich und das Lager. Jeder dieser Bereiche bietet spezifische Lern- und Fördermöglichkeiten. So entsteht ein breites Spektrum an fein- und grobmotorischen Aufgaben. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, komplexe organisatorische Abläufe zu erlernen. Alle Bereiche sind dadurch eng miteinander verbunden und so entsteht innerhalb der Werkstatt ein großes, ineinander verwobenes Netzwerk. Interne Fortbildungen zur Papierfachkraft,  der Erwerb eines Maschinenführerschein, umfangreiche Unterweisungen zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz und natürlich eine stete Unterstützung im konkreten täglichen Arbeitsleben sind sinnvolle und wichtige Ergänzungen der Arbeit.

Sedulus – noch näher am Kunden

Eine weitere Besonderheit der Papierwerkstatt ist die Mitgliedschaft in der Sedulus-Vertriebs GmbH, über die insgesamt sechs Werkstätten gemeinsam ihre Hefte und Papierprodukte vertreiben. Es gibt einen gemeinsamen Katalog, einheitliche Standards und Preise. Schulen im gesamten Bundesgebiet (aber auch im Ausland), Kindergärten und viele therapeutische Einrichtungen nehmen dieses Angebot gerne in Anspruch. Annahme und Verteilung der eingehenden Aufträge für den Verbund werden zentral in der Troxler Papierwerkstatt abgewickelt.

Für mehr Informationen besuchen Sie auch www.sedulus.de.

Ansprechpartner


Klemens Knor
Werkstattleitung 

T  0202.27053-30
F  0202.27053-16
M  0171.5300424
klemens.knor@troxler-werkstaetten.de

Troxler-Haus
Sozialtherapeutische
Werkstätten GmbH
Zum Alten Zollhaus 2
42281 Wuppertal

Tobias Wagener
Auftragsannahme

T 0202.27053-36
F 0202.27053-88
tobias.wagener@troxler-werkstaetten.de

Troxler-Haus
Sozialtherapeutische
Werkstätten GmbH
Zum Alten Zollhaus 2
42281 Wuppertal