Arbeit mit anderer Bedeutung

Die Troxler Senio nimmt innerhalb der Werkstattbereiche eine besondere Stellung ein und bietet ein speziell auf die Bedürfnisse der älteren Werkstattbeschäftigten abgestimmtes Angebot.

Auch unsere Werkstattbeschäftigten werden älter und sind oftmals den Anforderungen des Arbeitsalltags in unseren produzierenden Werkstätten nicht mehr gewachsen.

Aus diesem Grund schaffen wir bei uns in der Senio einen Arbeitsraum, der speziell für ältere und besondere Menschen gedacht und gestaltet ist. So wird es möglich, auf die Bedürfnisse und Besonderheiten dieser Menschen einzugehen und sie gezielt nach ihren individuellen Belangen auf das Rentenalter vorzubereiten.

Tätig sein als Grundbedürfnis

Auch wenn der Mensch den Anforderungen des Arbeitsalltags der Werkstätten aus Altersgründen nicht mehr gewachsen ist, bleibt es ihm doch ein grundlegendes Bedürfnis durch sinnvolle Tätigkeiten wichtiger Teil der Gemeinschaft zu sein. Um dies zu ermöglichen, arbeiten wir an verschiedenen Schwerpunkten, die über bestimmte Zeiträume thematisiert werden. So stehen beispielsweise der bewusste Umgang mit der eigenen Lebensgeschichte, besondere Erfahrungen für die Sinne, die Arbeit in der natürlichen Umgebung, leichte handwerkliche Tätigkeiten oder die Beschäftigung mit den Jahreszeiten abwechselnd im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit.

Gemeinschaft fördern und erleben

Über die bewusste Strukturierung und die gezielte Orientierung der Arbeitsläufe werden das Sozialverhalten und die Kommunikationsfähigkeiten aufrechterhalten. Auf diese Weise gelingt es, Möglichkeiten der Begegnung zu schaffen und die Förderung der Gemeinschaft in den Vordergrund zu stellen.

In Verbindung mit künstlerischen Arbeiten in Einzelförderung und Kleingruppen sowie dem breiten Angebot an Therapien, wird es uns möglich, den Menschen möglichst lange dabei zu helfen ihre Arbeitsfähigkeit zu erhalten und sinnvollen Tätigkeiten nachzugehen. Dies entfaltet positive Wirkungen auf das eigene Selbstwertgefühl der Menschen und stärkt gleichzeitig ihre Selbständigkeit.

Unser Team besteht aus zwei Ergotherapeutinnen.

PraktikantInnen (FSJ, Bundesfreiwilligendienst und in der Ausbildung befindlich) bereichern und ergänzen unsere vielfältige und bunte Arbeit. So kann ein froher Mix aus Jung und Alt entstehen.

Ansprechpartnerin


Ursula Winter
Werkstattleiterin

T  0202.27053-37
F  0202.27053-88
ursula.winter@troxler-werkstaetten.de

Troxler-Haus
Sozialtherapeutische
Werkstätten GmbH
Hatzfelder Str. 191
42281 Wuppertal